asdf

Historie

Die Freiwillige Feuerwehr Harbatshofen wurde am 28.September 1876 gegründet. Der von der Gemeindeverwaltung ernannte Vorstand , Herr Franz Josef Hauber von Oberthalhofen, war zugleich auch Feuerwehrhauptmann.

Den örtlichen Gegebenheiten entsprechend war die Wehr in zwei Züge eingeteilt, wovon der eine seinen Sitz in Mittelhofen, der andere seinen Sitz in Thalhofen hatte. Der Zug Mittelhofen wählte Josef Wachter, der Zug Thalhofen Josef Gomm zum Zugführer.

Die Züge selbst waren wieder in drei Rotten – Steiger, Spritzenleute, Retter – eingeteilt. 

Die Anfangsstärke des neugegründeten Vereins betrug 96 Mann. Mann trat sofort dem Bezirksfeuerwehrverband bei und führte den Jahresbeitrag – fünf Pfennige pro Person – anden Bezirkskassier ab. Die Feuerwehrrequisiten wurden von der Firma Lieb in Biberach bezogen, die Auslagen hierfür von der Gemeinde getragen.

Zusammen mit der Gemeinde Stiefenhofen baute die Gemeinde Harbatshofen ein Spritzenhaus. Auf Neujahr 1877 wurde für 1300 Mark eine Spritze von der Firma Herrmann in Memmingen bezogen. Als man sie am 4.Januar ausprobierte war alles in bester Ordnung.

 

Interessant ist das Inventarverzeichnis von 1877

1  Saug- und Druckspritze (1876 angeschafft)

1  Druckspritze in Thalhofen (1854 angeschafft)

1  kleine Saug – und Druckspritze auf zwei Räder in Balzhofen

4  kleine tragbare Spritzen in Balzhofen, Burkatshofen, Harbatshofen, Rutzhofen.

100m Schläuche

8  Haken und 6 Dachleitern

1  Laterne mit Standarte

16  Messinghelme für die Mannschaft und

9  für die Chargierten mit Haarbürsten

18  Steiggurte mit Haken

3  Chargiertengurte

1  Signalhorn

2  Signalhupen

16  Signalpfeifen

18  Steigerbeile

3  Chargiertenbeile

4  Stegigerleinen

4  Schlauchhalter

6  S-Haken

26  Chargenabzeichen

1  Schlauchwagen und Rauchbrillen